Wissen

"Wir sind gut, wir essen kein Fleisch!"

Essen erfüllt längst nicht mehr den Zweck, unseren Kalorienbedarf zu decken. Über die Eliten, das Fleisch und die Moral.

"Wir sind gut, wir essen kein Fleisch!" SN/dpa/Uli Deck
Kann fleischlos Essen etwas zum Guten wenden? Kann fleischlos Essen etwas zum Guten wenden?

Beim 3. Biologicum in Grünau im Almtal sprachen die SN mit dem Philosophen Robert Pfaller über den Trend zum Veganismus.

SN: Bei allem, was wir über Fleischproduktion und deren Folgen wissen, warum ist es da für Sie bemerkenswert, dass so viele Menschen aus moralischen Gründen kein Fleisch mehr essen?
Pfaller: Ich bestreite nicht, dass es gute Gründe gibt, sich über Tierhaltung Gedanken zu machen. Ich habe aber den Verdacht, dass die Massenwirksamkeit dieser Mode von etwas anderem herrührt. In den westlichen Gesellschaften breitet sich unter den Privilegierten etwas aus, was einer gesteigerten, zwanghaften Moralität entspricht. Nur nichts Böses essen, nichts Böses sagen!

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 12.11.2018 um 11:41 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wir-sind-gut-wir-essen-kein-fleisch-989905