Wissen

Wird Kohleabbau angeheizt?

Strengere Richtlinien, um die Emissionen zu reduzieren und die Erderwärmung zu stoppen, könnten genau das Gegenteil bewirken. Und unsere Welt gerade deshalb wärmer machen.

Kohlegeschäft am Abgrund.  SN/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul
Kohlegeschäft am Abgrund.

Eine rasche und strenge Umsetzung des Pariser Klima-Abkommens von 2015 könnte völlig gegensätzliche Reaktionen bei Investoren und Eignern fossiler Brennstoffe wie etwa Kohle auslösen. Klimaforscher befürchten, dass engagierte politische Maßnahmen zur Reduktion von Kohlendioxid ein sogenanntes "grünes Paradoxon" auslösen und somit die Emissionen von Luftschadstoffen in die Höhe treiben. Zumindest vorübergehend.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 23.02.2018 um 05:12 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wird-kohleabbau-angeheizt-23807356

Kommentare