Pfingstfestspiele Salzburg

Pfingstfestspiele: Doppelter Mord an Nebenbuhler und Bruder

Nicola Porporas Oper "Polifemo" mehr als nur "halbszenisch" und das Oratorium "La Morte d'Abel" von Antonio Caldara.

Polifemo erschlägt Acis drastisch in einer Oper – und Kain seinen Bruder Abel in einem Oratorium. SN/sf/marco borelli
Polifemo erschlägt Acis drastisch in einer Oper – und Kain seinen Bruder Abel in einem Oratorium.

Himmlische Stimmen: Sie strahlten an diesem Pfingstwochenende zuhauf um die Wette, aber nicht zum Selbstzweck, sondern auch mit programmatischen Überlegungen.

So öffneten sich die Arkaden der Felsenreitschule am Nachmittag nach der freitägigen "Alcina"-Premiere für "Polifemo" von Nicola Porpora nicht zufällig. Denn der gestrenge neapolitanische Gesangslehrer der barocken Stimmband-akrobaten war in London der direkte (Theater-)Kontrahent Händels. Sein "Polifemo" lief 1735 parallel zu Händels "Alcina" und war auch eine Kampfansage: Porpora versammelte in der Opera of the Nobility mehr Stars ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 10:36 auf https://www.sn.at/pfingstfestspiele-salzburg/pfingstfestspiele-doppelter-mord-an-nebenbuhler-und-bruder-71538100