Hinter den Schlagzeilen alle Episoden ...

#11 Beklatscht und verteufelt: Journalismus in Zeiten von Corona

Ein Gespräch mit Karin Zauner, Chefin vom Dienst in der SN-Redaktion, spricht über die Coronaberichterstattung, aufkommende Verschwörungstheorien und die Herausforderungen für die Medien in der Krise.

Autorenbild
Hinter den Schlagzeilen Marian Smetana
Wie arbeiten Journalistinnen und Journalisten in Krisenzeiten? Ein Podcast mit SN-Chefin vom Dienst Karin Zauner.  SN/mars
Wie arbeiten Journalistinnen und Journalisten in Krisenzeiten? Ein Podcast mit SN-Chefin vom Dienst Karin Zauner.

In der Krisenzeit zählt vor allem gesicherte Informationen. Doch in den vergangenen Wochen ist das Misstrauen vieler Menschen gegenüber den Medien gestiegen. Verschwörungstheorien und Mythen breiten sich vor allem in den sozialen Netzwerken aus. Dabei ist das Interesse der Leserinnen und Leser bei den nach fundierter Information noch immer hoch. Karin Zauner, Chefin vom Dienst in der SN-Redaktion, erklärt, wie die Journalistinnen und Journalisten in diesem Spannungsfeld arbeiten, woher die Medienkritik kommt und was die Leserinnen und Leser derzeit am meisten interessiert.

Aufgerufen am 26.09.2020 um 09:43 auf https://www.sn.at/podcasts/hinter-den-schlagzeilen/hinter-den-schlagzeilen-11-beklatscht-und-verteufelt-journalismus-in-zeiten-von-corona-92692951

Kommentare

Schlagzeilen