#4 Die Wirtschaft im Corona-Fieber - Gibt es Heilungsmöglichkeiten?

Ein Gespräch mit SN-Wirtschaftschef Richard Wiens über die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise.

Autorenbild
Wege aus der Krise - Was wir von Corona lernen müssen Marian Smetana
Die Fieberkurve im internationalen Wirtschaftssystem steigt stetig. SN/apa (dpa)
Die Fieberkurve im internationalen Wirtschaftssystem steigt stetig.

Seit mehreren Wochen hat uns das Coronavirus fest im Griff. Das Land läuft auf Sparflamme, täglich beobachtet man die Ansteckungskurve, wartet auf neue Regierungsmaßnahmen und über all dem schwebt die Frage: Wie lange dauert das alles noch? Die Salzburger Nachrichten wollen in dem Podcast "Wege aus der Krise" einen Blick in die Zukunft wagen und die Frage stellen: Was müssen wir aus der Coronakrise lernen?

Diesmal geht es um die schweren wirtschaftlichen Turbulenzen, die aufgrund des Coronakrise zunehmen. Immer mehr Menschen verlieren ihre Arbeit, Handel, Dienstleister und Gastronomiebetriebe verzeichnen hohe Umsatzeinbußen. Immer wieder werden dabei Vergleiche zu vergangenen Wirtschaftskrisen gezogen. Was unterscheidet die aktuelle Lage aber von früheren Krisen? Wird sich das internationale Wirtschaftssystem nach Corona ändern? Warum muss der Staat nun Milliarden an Hilfsgelder aufbringen und wer zahlt das am Ende alles? Richard Wiens, Leiter der SN-Wirtschaftsredaktion, erklärt die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen.

Aufgerufen am 05.12.2020 um 05:46 auf https://www.sn.at/podcasts/wege-aus-der-krise/wege-aus-der-krise-was-wir-von-corona-lernen-muessen-4-die-wirtschaft-im-corona-fieber-gibt-es-heilungsmoeglichkeiten-87106432

Kommentare

Schlagzeilen