Erwin Pröll: Umstritten, aber erfolgreich

Autorenbild
Politik | Innen- & Außenpolitk Alfred Pfeiffenberger

Erwin Pröll zieht sich aus der Politik zurück. Damit nimmt einer der mächtigsten Politiker dieses Landes seinen Hut. Sein Wort war in der ÖVP (fast) Gesetz. Gegen seinen Willen lief wenig. In Niederösterreich war er mehr oder weniger der unbestrittene Herrscher. Mächtig haben ihn vor allem die Wählerinnen und Wähler im ÖVP-Kernland Niederösterreich gemacht. Bis zuletzt gewann er bei Landtagswahlen die absolute Mehrheit. Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher müssen mit Pröll und was er für das Land tat also zufrieden sein - trotz seines durchaus autoritären Politikstils.

Mit dem Abgang von Pröll wird sich die Politik in diesem Land verändern. Vor allem auch, weil sein Nachfolger oder seine Nachfolgerin sich seine Autorität erst erarbeiten müssen. Der Druck auf die Bundespolitik wird nachlassen, vor allem die Bundes-ÖVP wird das freuen. Andererseits müssen Reinhold Mitterlehner und Co. hoffen, dass Prölls Nachfolgerin oder Nachfolger das Land ebenso im Griff haben wie der scheidende Landeshauptmann. Denn ohne ein gutes Wahlergebnis in Niederösterreich hat die ÖVP wenig Chancen, bei der kommenden Nationalratswahl ein ansprechendes Ergebnis zu erreichen.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 09:38 auf https://www.sn.at/politik/erwin-proell-umstritten-aber-erfolgreich-521377

Schlagzeilen