EU-Wahl 2019

"Sexy wird die EU nicht mehr"

Die Staats- und Regierungschef beschäftigen sich bei ihrem Gipfel in Rumänien mit der Zukunft der EU. Die SN tun das auch.

Der Raub der Europa – Motiv auf einer griechischen Vase. Zeus entführt die Schöne in Gestalt eines Stiers. SN/akg-images / picturedesk.com
Der Raub der Europa – Motiv auf einer griechischen Vase. Zeus entführt die Schöne in Gestalt eines Stiers.

Die Europäische Union braucht Reformen, vor allem aber einen neuen Sinn. Das ist eine weitverbreitete Forderung. Leicht gesagt - aber wie getan? Europa sei mehr ein Gefühl als ein Ort, meint der dänische Schriftsteller Jens Christian Grøndahl. Der deutsche Autor und Wissenschafter Alexander Görlach hält Europa aber auch für identitätsstiftend. Mit ihm führten die SN anlässlich des EU-Gipfels in Sibiu (Hermannstadt) ein Gespräch über die Zukunft.

"Nie wieder Krieg." Das ist die Erzählung, auf der die EU gründet. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2021 um 04:43 auf https://www.sn.at/politik/eu-wahl-2019/sexy-wird-die-eu-nicht-mehr-69946864