Keine Soldaten, aber 2 Mio. Euro für Entminung der Ukraine

Die Regierung hat einmal mehr bekräftigt, keine österreichischen Soldatinnen oder Soldaten zur Entminung in die Ukraine zu schicken. Man werde jedoch den "International Trust Fund" (ITF) mit zwei Millionen Euro unterstützen, der dann der Ukraine bei der Entminung hilft, kündigte Bundeskanzler Karl

Österreich unterstützt ITF mit zwei Millionen Euro

Keine Soldaten, aber 2 Mio. Euro für Entminung der Ukraine

Die Regierung hat einmal mehr bekräftigt, keine österreichischen Soldatinnen oder Soldaten zur Entminung in die Ukraine zu schicken. Man werde jedoch den "International Trust Fund" (ITF) mit zwei Millionen Euro unterstützen, der dann der Ukraine bei der Entminung hilft, kündigte Bundeskanzler Karl

Österreich unterstützt ITF mit zwei Millionen Euro

Rendi-Wagner lässt SPÖ-Parteitag aus

Pamela Rendi-Wagner wird dem SPÖ-Parteitag, bei dem ihre Nachfolge entschieden wird, nicht beiwohnen. Das kündigt die scheidende Parteichefin in einem Interview mit der "Kronen Zeitung" an. Ob sie das Duell zwischen Hans Peter Doskozil und Andreas Babler via Stream verfolgen wird, hat sie noch nicht

Rendi-Wagner verzichtet auf Linz-Reise

Doskozil und Babler gehen in Konfrontation

Ein direktes Duell vor dem Parteitag Samstag kommender Woche wird es nicht geben, doch in Zeitungs-Interviews haben sich die Vorsitz-Kandidaten der SPÖ jetzt allerlei Unfreundlichkeiten ausgerichtet. Der Traiskirchener Bürgermeister Andreas Babler wirft dem burgenländischen Landeshauptmann Hans Peter

Wer darf einziehen?

SPÖ profitiert von neuem Vorsitzenden

Die SPÖ sollte nach dem Vorsitzwechsel in der Wählergunst zulegen. Das legt eine Umfrage des "Instituts für Demoskopie und Datenanalyse" für die "Kronen Zeitung" nahe. Mit Andreas Babler käme man unter den 1.200 Befragten auf 26 Prozent, mit Hans Peter Doskozil auf 25 Prozent, während man zuletzt

Doskozil punktet bei schwarzen und blauen Wählern

Auch Verteidigung bekämpft Urteil im Karmasin-Prozess

Auch die Verteidigung hat gegen das erstinstanzliche Urteil im Prozess gegen die ehemalige Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) Rechtsmittel angemeldet. Bekämpft wird der Schuldspruch wegen Bestimmung zu wettbewerbsbeschränkenden Absprachen, teilte ihr Anwalt Norbert Wess in einer Aussendung mit.

Karmasin wehrt sich gegen Schuldspruch

Katzian Präsident des Europäischen Gewerkschaftsbundes

Wolfgang Katzian, Chef des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), ist zum Präsidenten des Europäischen Gewerkschaftsdachverbands (European Trade Union Confederation, ETUC) gewählt worden. Bei dem Votum im Zuge des ETUC-Kongresses in Berlin erhielt Katzian 96,0 Prozent der Stimmen, wie am Freitag

ÖGB-Chef hat auf europäischer Ebene viel vor

Freizeitpädagogen gehen auf die Straße

Die Freizeitpädagogen mehrerer Bundesländer gehen gegen eine geplante Reform ihres Berufsbildes auf die Straße. Ein noch im Diskussionsstadium befindlicher Gesetzesentwurf des Bildungsministeriums sieht vor, dass sie zu "Assistenzpädagogen" werden und etwa auch im Lernteil von ganztägigen Schulformen

Wieder Proteste von Freizeitpädagogen