Innenpolitik

2017 startet zweiter Zyklus zu den Bildungsstandards

Im neuen Schuljahr startet der zweite Zyklus der 2012 begonnenen Bildungsstandard-Erhebungen. Im Frühjahr 2017 werden zunächst alle Schüler der achten Schulstufe (vierte Klasse AHS/Neue Mittelschule) im Fach Mathematik getestet. 2018 folgt dann die Mathe-Erhebung in der vierten Klasse Volksschule, 2019 Englisch in der achten, 2020 Deutsch in der vierten und 2021 Deutsch in der achten Schulstufe.

2017 startet zweiter Zyklus zu den Bildungsstandards SN/APA (Archiv)/Stefan Gergely
Bildungsstandard-Erhebungen haben 2012 begonnen.

An den Standard-Erhebungen nehmen jeweils grundsätzlich alle Schüler eines Jahrgangs teil. Ausgenommen sind nur außerordentliche Schüler, Kinder, die nach dem Lehrplan der Sonderschule bzw. einer niedrigeren Schulstufe unterrichtet werden, sowie Schüler mit Körper- oder Sinnesbehinderung, sofern sie selbst mit allenfalls im Unterricht und bei der Standardüberprüfung zur Verfügung stehenden Unterrichts- oder Hilfsmitteln unter den Testbedingungen die gestellten Aufgaben nicht lösen können.

Die Ergebnisse der Tests werden jeweils in den ersten Monaten des darauffolgenden Jahrs präsentiert. Seit 2012 sind die Standards in den fünf "Disziplinen" (Deutsch und Mathematik jeweils in der vierten und achten Schulstufe, Englisch in der achten) jeweils einmal abgetestet worden - zuletzt heuer in Deutsch auf der achten Schulstufe. Mit dem zweiten Zyklus sind erstmals Längsschnitt-Vergleiche der Ergebnisse möglich - bisher konnte nur mit Resultaten einer stichprobenartig durchgeführten Ausgangserhebung verglichen werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 11:25 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/2017-startet-zweiter-zyklus-zu-den-bildungsstandards-1085614

Schlagzeilen