Innenpolitik

Akademikerball: Neun Festnahmen, 14 Polizisten verletzt

Bei den Protesten gegen den von der FPÖ organisierten Akademikerball mit Pegida-Teilnahme ist es zu neun vorläufigen Festnahmen gekommen.

Bei der Veranstaltung in der Hofburg wurde indes auch Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling gesichtet.

Wie die Polizei am Samstag auf Anfrage der APA bekannt gab, wurden bei den Aktionen der Ballgegner neun Personen vorläufig festgenommen. Sechs Festnahmen davon erfolgten nach der Strafprozessordnung - etwa wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt oder aufgrund schwerer Sachbeschädigung; drei nach Verwaltungsübertretungen beispielsweise wegen Lärmerregung oder aggressiven Verhaltens gegen Beamte. Alle Festgenommenen wurden nach der Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt.

Bei den Protesten wurden 14 Polizisten leicht verletzt, hieß es weiters. Auch sei es zu zwei Sachbeschädigungen gekommen - Details dazu waren nicht bekannt.

Bekannt wurde unterdessen, dass sich unter den Gästen auf dem Akademikerball auch Tatjana Festerling von der Pegida befand. Festerling hatte zuletzt bei einer Legida-Kundgebung in Leipzig Stimmung gegen muslimische Flüchtlinge gemacht und sie mit Blick auf die Vorkommnisse in der Silvesternacht in Köln pauschal als "Sex-Terroristen" verunglimpft. Gegenüber dem "Standard" erklärte die Dresdner Pegida-Aktivistin, sie sei "zum Vernetzen" in die Hofburg gekommen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.09.2018 um 03:04 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/akademikerball-neun-festnahmen-14-polizisten-verletzt-1780834

Schlagzeilen