Innenpolitik

Amtsleiter häufte Arbeitszeitguthaben von vier Jahren an

Ein Bediensteter der Gemeinde Axams in Tirol hat Urlaubs- und Arbeitszeitguthaben angehäuft, die einer Arbeitsleistung von mehr als vier Jahren entsprechen. Im August 2015 betrug der Resturlaub 2.021,50 Stunden und das Arbeitszeitguthaben 5.844,33 Stunden, zitierte die "Tiroler Tageszeitung" aus einem Bericht des Landesrechnungshofes. Seit Juli vergangenen Jahres ist er nun freigestellt.

So könne er die restlichen Urlaubs- und Zeitguthaben bis zur Pensionierung im Februar 2019 verbrauchen, hieß es in dem Bericht des LRH. Mit Juli übernahm ein gemeindeeigener Bediensteter die Tätigkeit des Amtsleiters, der seit dem Jahr 2000 gleichzeitig zwei leitende Funktionen (Amtsleitung und Bauamtsleitung) ausgeübt hatte. Durch die Lösung wird die Gemeinde Axams von Juli 2016 bis Februar 2019 zwei Amtsleiter "beschäftigen".

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 01:33 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/amtsleiter-haeufte-arbeitszeitguthaben-von-vier-jahren-an-356293

Schlagzeilen