Flüchtlinge aus Moria nach Österreich? Diese Frage spaltet die Koalition

Die Grünen wollen Flüchtlinge aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria aufnehmen, die ÖVP will das verhindern. Warum dieser Streit so heftig geführt wird - und warum er die Koalition dennoch nicht ernstlich gefährdet.

Autorenbild
Die Klubchefs Sigrid Maurer (Grüne) und August Wöginger (ÖVP) sind die Maschinisten der Koalition. Zuletzt ist der Regierungsmotor ins Stottern geraten.  SN/apa
Die Klubchefs Sigrid Maurer (Grüne) und August Wöginger (ÖVP) sind die Maschinisten der Koalition. Zuletzt ist der Regierungsmotor ins Stottern geraten.

Soll Österreich Flüchtlinge - beispielsweise unbegleitete Jugendliche - aus dem abgebrannten Lager Moria aufnehmen, wie es die SPÖ, die Grünen, die Neos, die Bischofskonferenz, etliche EU-Staaten und sogar etliche ÖVP-Bürgermeister fordern?

Oder soll Österreich dies nicht tun und den Betroffenen lieber an Ort und Stelle mit Sachlieferungen helfen, wie dies die Bundes-ÖVP plant? Diese Frage spaltet nicht nur Diskussionsrunden im ganzen Land, sondern auch die Koalition. Wie Donnerstagabend in der "ZiB 2" deutlich wurde: Die Grünen seien, was ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:50 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/analyse-fluechtlinge-aus-moria-nach-oesterreich-diese-frage-spaltet-die-koalition-92684224