Analyse

"Ibiza-Bombe" - oder doch nur ein Blindgänger?

Neue Schnipsel aus dem Ibiza-Video sind aufgetaucht. Die SN analysieren, ob der seinerzeitige Vizekanzler Heinz-Christian Strache sich nun entlastet fühlen darf und inwieweit die Ibiza-Story umgeschrieben werden muss.

Der Medienboulevard zeigt dieser Tage mit viel öffentlichem Getöse "die bisher unveröffentlichten Ibiza-Videos" - so das Fellner-Magazin "oe24". Oder, wie es das neue Online-Medium "exxpress" nennt: "Die Ibiza-Bombe. DAS alles wurde uns bisher noch nie gezeigt". "exxpress"-Chefredakteur Richard Schmitt verbreitet gleichzeitig die Fama, dass die Ibiza-Enthüller von "Süddeutscher Zeitung" und "Spiegel" - und in der Folge die österreichischen Medien - im Mai 2019 all jene Passagen weggelassen hätten, die Strache entlasteten ("Image-Katastrophe für die Ibiza-Aufdecker"). Detail am Rande: Schmitt war ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.04.2021 um 10:06 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/analyse-ibiza-bombe-oder-doch-nur-ein-blindgaenger-102157927