Innenpolitik

Angstfach Mathematik: "Bedeutung nimmt enorm zu"

Mathematiker Eichmair appelliert, das Potenzial der Schüler zu fördern. Man müsse weg vom Angstfach Mathematik.

Auch diesen Sommer müssen Tausende Schülerinnen und Schüler in den Ferien intensiv lernen: Rund 36.400 haben im Herbst eine Nachprüfung. Gepaukt wird dafür besonders oft Mathematik, ein Fach, das für viele mit Angst verbunden ist. Geht es nach Mathematikprofessor Michael Eichmair von der Universität Wien, muss man weg vom Angstfach kommen. Denn Mathematik sei nicht nur eine Sprache, die helfe, vieles zu verstehen. "Die Bedeutung mathematikintensiver Fächer wird enorm zunehmen", sagt er im SN-Gespräch.

Unsere leistungsorientierte Wissensgesellschaft basiere ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.09.2021 um 07:04 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/angstfach-mathematik-bedeutung-nimmt-enorm-zu-74728942