Innenpolitik

Außenminister Kurz will, dass Regierung weiterarbeitet

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) versucht, sich aus der koalitionären Neuwahldebatte herauszuhalten: Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) habe schon auf die Forderung des Kanzlers Christian Kern (SPÖ) nach Klarheit bis Freitag reagiert und gesagt, dass er die ausgestreckte Hand annehme. "Ich hoffe sehr, dass es den beiden gelingt", sagte er Dienstagabend in der "ZiB 2" nur.

Kurz will sich Neuwahldebatten heraushalten.  SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Kurz will sich Neuwahldebatten heraushalten.

Er wolle "ja, natürlich", dass die Regierung weiterarbeitet, "ich will, dass es etwas Positives für unser Land bewegt wird". Auf die Frage nach einer möglichen Neuwahl im Mai verwies Kurz darauf, dass er zuletzt ein "sehr positives" Gespräch mit Kanzleramtsminister Thomas Drozda über seinen Entwurf für das Integrationsgesetz gehabt habe - und er sehr hoffe, dass dieses auch umgesetzt werden kann.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 01:37 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/aussenminister-kurz-will-dass-regierung-weiterarbeitet-498517

Schlagzeilen