Innenpolitik

Außenministerin Kneissl über die Herausforderungen für die EU: Aufhören mit der europäischen Nabelschau

Europa beschäftige sich zu sehr mit sich selbst, sagt Außenministerin Karin Kneissl. Die wahren Herausforderungen lägen heute ganz woanders.

Außenministerin Karin Kneissl im Gespräch mit den SN.  SN/Robert Ratzer
Außenministerin Karin Kneissl im Gespräch mit den SN.

Karin Kneissl äußert sich im Interview über ihr Verhältnis zu Israel, Österreichs diplomatische Mission und den Umgang mit China.

Sie haben in Israel studiert, dort auch gearbeitet, sind eine anerkannte Nahost- Expertin. Schmerzt es Sie da ganz besonders, ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 04.06.2020 um 01:07 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/aussenministerin-kneissl-ueber-die-herausforderungen-fuer-die-eu-aufhoeren-mit-der-europaeischen-nabelschau-69944098