Beim Klimaschutz kann die Regierung Hilfe brauchen

Die Eintragungswoche für das Klimavolksbegehren beginnt. Es fordert, was auch die Wissenschaft verlangt.

Autorenbild
Auch in der Stadt Salzburg wurde im Rahmen der „Fridays for Future“-Bewegung bereits mehrfach für mehr Maßnahmen im Klimaschutz demonstriert. SN/robert ratzer
Auch in der Stadt Salzburg wurde im Rahmen der „Fridays for Future“-Bewegung bereits mehrfach für mehr Maßnahmen im Klimaschutz demonstriert.

Selbst Österreich orientiert sich um. Zwar zählt unser Land immer noch zu den Schlusslichtern im europäischen Klimaschutz. Doch ist mit den Grünen eine dezidierte Umweltpartei in die Regierung eingezogen, deren Einfluss langsam sichtbar wird. Dass Sonntagsreden nicht mehr ausreichen, um sich in einer rasch wandelnden Umgebung von Green Deal bis Fridays for Future zu behaupten, dürfte auch dem Koalitionspartner zunehmend klar werden.

Beim schwierigen Schritt vom Reden zum Tun kann die Regierung jede Hilfe brauchen. Das Klimaschutzvolksbegehren könnte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:30 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/beim-klimaschutz-kann-die-regierung-hilfe-brauchen-89178877