Innenpolitik

Bereits 160 Millionen Gratis-Tests: So viel kostet den Bund das Testen

Allein das Gesundheitsministerium hat bisher mehr als eine Milliarde Euro ausgegeben. Und es rechnet damit, dass bis Jahresende weitere 500 bis 800 Millionen Euro dazukommen.

 SN/APA/HERBERT NEUBAUER

Von der Kulturbühne im Vorarlberger Schruns bis zum Nationalparkzentrum in Mittersill, vom Softwarepark im Mühlviertler Hagenberg bis zur Busstation im steirischen Vorau, vom Gemeindeamt in Reichenau an der Rax bis zur Gurgelbox in Wien: Österreichweit gibt es kostenlose Corona-Testmöglichkeiten sonder Zahl. Betrieben werden die (zum Teil mobilen) Teststationen von den Ländern und Gemeinden - oder in deren Auftrag vom Roten Kreuz und anderen einschlägigen Organisationen. Massiv verstärkt wird das Angebot durch die Gratistests in Apotheken und bei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 06:55 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/bereits-160-millionen-gratis-tests-so-viel-kostet-den-bund-das-testen-107609764