Innenpolitik

Blackout-sichere Kasernen? Bitte warten ...

Der vor vier Jahren geborene Plan der "Sicherheitsinseln" soll nun bis 2025 umgesetzt werden.

 SN/neumayr

Als Anfang 2018 die türkis-blaue Regierung Kurz/Strache die Arbeit aufnahm, tauchte der Plan erstmals auf: Um für einen flächendeckenden Stromausfall (Blackout) gerüstet zu sein, wollte man die Kasernen des Bundesheers zu autarken "Sicherheitsinseln" ausbauen.

Zunächst eine Kaserne pro Bundesland sollte eine eigene Strom-, Wasser- und Lebensmittelversorgung für zumindest 14 Tage bekommen, um das Funktionieren des Bundesheers, der Exekutive und der Rettungsorganisationen auch in der Ausnahmesituation eines Blackout zu garantieren. - Seit Bekanntwerden dieses Plans sind mehr als vier ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 10:48 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/blackout-sichere-kasernen-bitte-warten-115932187