Innenpolitik

Bloß nicht in den eigenen Reihen nach Fehlern suchen

Für die Niederlage von Norbert Hofer hat die FPÖ vor allem zwei Schuldige gefunden - bemerkenswerterweise stammt keiner aus der eigenen Partei: Da ist einmal ÖVP-Chef Mitterlehner wegen seiner geäußerten Präferenz für Alexander Van der Bellen. Wahlempfehlungen des politischen "Establishments" sind plötzlich wahlentscheidend? Im Wahlkampf waren sie für die FPÖ vor allem das, was sie wahrscheinlich auch sind: völlig belanglos.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:38 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/bloss-nicht-in-den-eigenen-reihen-nach-fehlern-suchen-823057