Innenpolitik

Budget: Was die Opposition anders gemacht hätte

Die Regierung beschloss ihr Budget. Die Opposition war dagegen. Warum eigentlich?

Die Opposition kritisiert das Budget der Bundesregierung scharf. SN/apa
Die Opposition kritisiert das Budget der Bundesregierung scharf.

22,6 Milliarden Defizit sieht das Budget 2021 vor, das die Regierungsparteien am Donnerstag im Nationalrat beschlossen haben. Ein Budget, das nach einhelliger Expertenmeinung viel von den Problemen und Kosten der Coronajahre abbildet. Aber längst nicht alles. Die Oppositionsfraktionen lehnten das Budget ab. Die SN fragten nach, warum. SPÖ-Budgetsprecher Jan Krainer kritisiert, dass "einzelne Pressure Groups in der ÖVP" es verstanden hätten, Geld für sich herauszuholen. Die SPÖ würde sich auf Investitionen in den Arbeitsmarkt und kleine Einkommen konzentrieren. "Denn das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 07:37 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/budget-was-die-opposition-anders-gemacht-haette-95869285