Innenpolitik

Bundesheer überlegt den Kauf von Panzern

Als Ersatz für veraltete Kampfpanzer. Aber insgesamt soll die Stückzahl reduziert werden.

 SN/bundesheer

Die Welt erlebt zurzeit eine Renaissance des Kampfpanzers. Nach Ende des Kalten Krieges wurde diese Waffengattung stark reduziert, mittlerweile wird sie wieder aufgebaut. Russland hat einen unbemannten Superpanzer vorgestellt. Deutschland und Frankreich arbeiten an einer Antwort, indem sie gemeinsam einen neuen Kampfpanzer entwickeln.

Auch in der unmittelbaren Umgebung Österreichs wird aufgerüstet. Ungarn beschafft zurzeit 44 neue und zwölf gebrauchte Leopard-Panzer sowie 24 neue Panzerhaubitzen.

Österreich hat zum letzten Mal 1997 in Kampfpanzer investiert, also zu einer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.04.2021 um 10:57 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/bundesheer-ueberlegt-den-kauf-von-panzern-100297426