Innenpolitik

Bundeskanzler Schallenberg: "Wir müssen runter vom Gas"

Es gab eine "veritable Erschütterung", eine "echte innenpolitische Krise", die auch zu "zwischenmenschlichen Zerwürfnissen" in der Koalition geführt habe. Ab nun müssten sich wieder alle Verantwortungsträger ihrer Verantwortung bewusst werden, sagt der neue Kanzler Alexander Schallenberg im SN-Interview. Nach dem Nationalfeiertag ist eine interne Aussprache der Koalition geplant.

„Ich lasse mich überraschen, was das Leben für mich noch bereithat“, sagt Bundeskanzler Alexander Schallenberg. SN/www.imago-images.de
„Ich lasse mich überraschen, was das Leben für mich noch bereithat“, sagt Bundeskanzler Alexander Schallenberg.

Herr Bundeskanzler, Sie haben uns Journalisten in den vergangenen Tagen überrascht. Wir haben einen Beamten und Diplomaten erwartet, aber keinen, der so viel Emotion zeigt. Alexander Schallenberg: Ich gehe diese Riesenaufgabe mit Respekt und Ehrfurcht an. Aber wir sind alle nur Menschen. Es gab eine veritable Erschütterung, eine echte innenpolitische Krise samt zwischenmenschlichen Zerwürfnissen. Das sind Risse, die gekittet werden müssen. Also runter vom Gas, Atempause. Wir müssen wieder in die Substanz kommen. Das ist wie bei einem Fußballteam: Nur ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 02:56 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/bundeskanzler-schallenberg-wir-muessen-runter-vom-gas-110937301