Innenpolitik

Corona-Ausreisetests sind offenbar hocheffektiv

Eine Untersuchung zeigt, wie sehr regionale Maßnahmen bei der Pandemiebekämpfung helfen.

Ausreise nur mit negativem Coronatest aus den sogenannten Hochinzidenzgebieten. SN/apa
Ausreise nur mit negativem Coronatest aus den sogenannten Hochinzidenzgebieten.

Das Gasteiner Tal, die Bezirke Braunau, Wiener Neustadt, Hermagor, Schwaz und aktuell ganz Tirol. Das sind nur einige jener Regionen und Bezirke, in denen es in den vergangenen Monaten zur Pandemiebekämpfung verpflichtende Ausreisetests gab und gibt. Seit Anfang März setzt die Politik in sogenannten Hochinzidenzgebieten zunehmend auf diese lokale Maßnahme. Hochinzidenzgebiete sind Regionen, Bezirke oder Gemeinden, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz (pro 100.000 Einwohner) sieben Tage hintereinander über einem Wert von 400 liegt.

Kürzlich sind die niederösterreichischen Bezirke Neunkirchen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2021 um 11:40 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/corona-ausreisetests-sind-offenbar-hocheffektiv-102656266