Innenpolitik

Corona: Die Maske steht vor dem Comeback

In der kommenden Woche will die Regierung im Kampf gegen Corona die nächsten Weichen stellen. Schärfere Maßnahmen wie die Ausweitung der Maskenpflicht sind angesichts der steigenden Infektionen nicht auszuschließen.

Der grüne Gesundheitsminister Rudolf Anschober will am Dienstag eine Erklärung abgeben und einen Ausblick auf die kommenden Monate geben. SN/apa
Der grüne Gesundheitsminister Rudolf Anschober will am Dienstag eine Erklärung abgeben und einen Ausblick auf die kommenden Monate geben.

Die ersten Handelsunternehmen verschärfen die Coronaregeln in ihren Geschäften bereits. Mit 1. September müssen die Mitarbeiter der 37 Media-Märkte und 15 Saturn-Märkte wieder verpflichtend Masken tragen. Auch den Kunden wird das Tragen empfohlen. Andere größere Unternehmen in der Mode-, Möbel-, Buch-, Elektro- und Baumarktbranche haben laut Handelsverband nicht vor, die Maskenpflicht wieder einzuführen, und setzen weiterhin auf die Freiwilligkeit bei Mitarbeitern und Kunden.

Während der Handel erste Schritte setzt, überlegt die Regierung noch, welche Anti-Corona-Maßnahmen sie angesichts der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 06:38 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/corona-die-maske-steht-vor-dem-comeback-92213650