Innenpolitik

Corona: In Österreich gibt es keine 20-Tage-Quarantäne mehr für nicht infizierte Familienmitglieder

Nach Beschwerden reagierte das Gesundheitsministerium: Der Leitfaden für die zuständigen Bezirksbehörden wurde geändert. Die Praxis, dass nicht infizierte Personen doppelt so lange in Quarantäne bleiben müssen wie positiv getestete Familienmitglieder, soll damit der Vergangenheit angehören. Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer hatte bei dem Thema Druck gemacht.

In den vergangenen Wochen stieg die Zahl der Menschen, die von den Behörden in Quarantäne geschickt wurden, stark an - entsprechend der Ausbreitung der Coronainfektionen. Dabei zeigte sich, dass einzelne Bezirkshauptmannschaften auch nicht infizierten Personen per Bescheid bis zu 20 Tage eine Absonderung auferlegten - die Amtsärzte gingen dabei auf Nummer sicher, da nach dem medizinischen Wissensstand auch am zehnten Tag nach Beginn der Erkrankung noch eine Infektion möglich ist. Wenn in einer Familie ein Mitglied positiv getestet wurde, kamen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2020 um 08:33 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/corona-in-oesterreich-gibt-es-keine-20-tage-quarantaene-mehr-fuer-nicht-infizierte-familienmitglieder-95441536