Innenpolitik

Corona-Risikogruppe: Sollten Politiker beim Impfen vorgereiht werden?

Nicht nur Garagenpartys machen Politiker besonders anfällig für Infektionen. Wer bereits infiziert war - und wie man in der Politik zu einer Vorreihung bei der Coronaimpfung steht.

Politiker haben aufgrund ihrer zahlreichen sozialen Kontakte ein hohes Infektionsrisiko. Dritter Nationalratspräsident Norbert Hofer (links, vom Fotografen abgewandt) und Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures (rechts) hatten oder haben sich bereits mit Corona infiziert. Das Foto zeigt eine Nationalrats-Stehpräsidiale, es entstand zu Beginn der Pandemie, als noch keine Maskenpflicht herrschte. SN/apa/robert jäger
Politiker haben aufgrund ihrer zahlreichen sozialen Kontakte ein hohes Infektionsrisiko. Dritter Nationalratspräsident Norbert Hofer (links, vom Fotografen abgewandt) und Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures (rechts) hatten oder haben sich bereits mit Corona infiziert. Das Foto zeigt eine Nationalrats-Stehpräsidiale, es entstand zu Beginn der Pandemie, als noch keine Maskenpflicht herrschte.

Jetzt hat es den oberösterreichischen FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner erwischt. Der blaue Landeshauptmannvize ist seit Donnerstag aufgrund seiner Covid-Erkrankung im Linzer Kepler-Uniklinikum in Spitalsbehandlung. Eine "reine Vorsichtsmaßnahme", wie es zunächst hieß. Am Freitag gab die oberösterreichische FPÖ jedoch in einer Aussendung bekannt, dass Haimbuchner auf die Intensivstation verlegt werden musste. Er werde künstlich beatmet, sein Zustand sei stabil.

In den Tagen zuvor hatte der 42-jährige FPÖ-Landesparteichef, der auch als Nachwuchshoffnung für die Bundesspitze der FPÖ gilt, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2021 um 07:16 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/corona-risikogruppe-sollten-politiker-beim-impfen-vorgereiht-werden-101252404