Innenpolitik

"Das Kapitel Strache ist abgehakt"

Das sagt zumindest der Wiener FPÖ-Chef Dominik Nepp im SN-Interview. Ganz so wird es freilich nicht sein. Denn der gefallene Ex-Parteichef Strache dürfte am Mittwoch offiziell machen, was längst als fix gilt: dass er - gegen seine früheren Parteifreunde - in die Wien-Wahl ziehen wird. Strache habe keine Chance, ist Nepp überzeugt.

Der Wiener FPÖ-Chef und Vizebürgermeister Dominik Nepp.  SN/apa
Der Wiener FPÖ-Chef und Vizebürgermeister Dominik Nepp.

Die FPÖ wird ihren Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache nicht los: Fast zeitgleich mit FPÖ-Chef Norbert Hofer in der Jahn-Turnhalle im oberösterreichischen Ried wird Strache in der Wiener Prateralm eine Aschermittwochrede halten. Aller Voraussicht nach wird er dabei offiziell machen, was längst als fix gilt: dass er mit einer eigenen Liste bei der Wiener Gemeinderatswahl antreten wird. Und zwar mit DAÖ (Die Allianz für Österreich), einer Abspaltung der Wiener FPÖ. Strache würde damit jedenfalls zum direkten Gegner seines politischen Ziehsohns und jahrelang ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 12:09 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/das-kapitel-strache-ist-abgehakt-84032500