Innenpolitik

Das Karussell der Milliarden

Überschüsse, weniger Schulden, positiver Ausblick: Österreichs Kommunen haben allen Grund, zufrieden auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Doch die Herausforderungen, die auf sie zukommen, sind enorm.

Die Gemeinden erwirtschaften zwar Überschüsse, zugleich steigen aber die Kosten vor allem im Sozialbereich stark an.  SN/www.bilderbox.com
Die Gemeinden erwirtschaften zwar Überschüsse, zugleich steigen aber die Kosten vor allem im Sozialbereich stark an.

Schulen, Kindergärten, Pflegeheime, Krankenhäuser: In den Kommunen wird sichtbar, wohin das Steuergeld fließt. Das tut es auf verschlungenen Wegen, weshalb Städte und Gemeinden schon lang Vereinfachungen fordern. Der Städtebund plädierte gestern, Donnerstag, auch für mehr Mitsprache der Kommunen, wenn es um das neue Finanzierungskonzept für die Pflege geht. Für die Steuerreform bringt man sich ebenfalls schon in Stellung: Fließt dadurch weniger Geld an die Gemeinden, will der Städtebund im Gegenzug eine höhere Grundsteuer.

Wie geht es den Gemeinden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2020 um 01:47 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/das-karussell-der-milliarden-62475457