Innenpolitik

Das neue grüne Selbstbewusstsein

Die Grünen emanzipieren sich als Regierungspartei Schritt für Schritt von der ÖVP. Daran werde man sich gewöhnen müssen, heißt es.

Ihr selbstbewusstes Agieren irritiert die ÖVP: Justizministerin Alma Zadic. SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Ihr selbstbewusstes Agieren irritiert die ÖVP: Justizministerin Alma Zadic.

Konturlos seien sie, ein Beiwagerl der ÖVP, ein Abnickverein für den türkisen Kanzler. Seit die Grünen Anfang Jänner mit der ÖVP einen Koalitionspakt geschlossen haben, war die Kritik aus der eigenen Fangemeinde meist sehr hart - vor allem in den sozialen Medien. Tatsächlich hielten sich die Grünen auffallend zurück: Während die ÖVP bei jeder Gelegenheit ihre harte Position in der Flüchtlingspolitik kundtat, hielten sie still; als Oppositionsrechte im Parlament beschnitten wurden, verteidigte ausgerechnet die grüne Klubchefin Sigrid Maurer das Vorgehen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 05:29 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/das-neue-gruene-selbstbewusstsein-88794379