Innenpolitik

Der Basar ist eröffnet: Gewählt wird offenbar am 29. September

Rot und Blau machen beim Wahltermin gemeinsame Sache: Sie wollen den 29. September. ÖVP-Chef Sebastian Kurz drängt auf eine "Populismus- und Wahlzuckerlsperre".

Das Parlament ist in nächster Zeit das Zentrum der Politik. SN/APA/HANS PUNZ
Das Parlament ist in nächster Zeit das Zentrum der Politik.

Das kann ja noch heiter werden: Die Klubobleute der Parlamentsfraktionen konnten sich am Dienstag nicht einmal auf einen Wahltermin einigen. Kraft SPÖ-FPÖ-Mehrheit wird es nun wohl deren Wunschtermin: der 29. September. Die ÖVP hatte für den 15. und als Kompromiss für den 22. plädiert, Blau und Rot ließen sie abblitzen.

Das sagt schon viel über die derzeitige Stimmung, in der im Parlament das freie Spiel der Kräfte herrscht. Die ÖVP betonte am Dienstag einmal mehr, sich daran nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 11:35 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/der-basar-ist-eroeffnet-gewaehlt-wird-offenbar-am-29-september-71263369