Innenpolitik

Der unendliche Prozess - Karl-Heinz Grasser bleibt kämpferisch

Im Frühjahr steht das Urteil im Grasser-Prozess an, der kommende Woche in sein drittes Jahr geht. Der Hauptangeklagte ist Prozesstag für Prozesstag kämpferisch. Die lange Verfahrensdauer wird zum Problem.

Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser steht seit 127 Tagen im Mittelpunkt des Buwog-Prozesses.  SN/apa
Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser steht seit 127 Tagen im Mittelpunkt des Buwog-Prozesses.

Der Buwog-Prozess geht am 12. Dezember in sein drittes Jahr. Vom Gedränge und Gezerre auf den Rängen beim Prozessauftakt vor zwei Jahren im Großen Schwurgerichtssaal ist längt keine Spur mehr. Zu Beginn des 127. Verhandlungstags lässt Norbert Wess, einer der ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 10.12.2019 um 04:41 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/der-unendliche-prozess-karl-heinz-grasser-bleibt-kaempferisch-80203861