Innenpolitik

Designierter LH Stelzer "froh" über "Strahlkraft" von Kurz

Der künftige Landeshauptmann von Oberösterreich, Thomas Stelzer (ÖVP), findet für den bei der nächsten Nationalratswahl als Spitzenkandidaten gehandelten ÖVP-Außenminister Sebastian Kurz nur lobende Worte. "Ich bin froh, dass er eine derartige Strahlkraft vermittelt", sagte Stelzer am Samstag in der Ö1-Sendereihe "Im Journal zu Gast". Kurz sei eine "politische Ausnahmeerscheinung".

Kurz ist für Stelzer eine "politische Ausnahmeerscheinung".  SN/APA (fotokerschi.at)/FOTOKERSCHI
Kurz ist für Stelzer eine "politische Ausnahmeerscheinung".

Einer konkreten Unterstützung für Kurz wich Stelzer aber aus. "Meine Unterstützung als Vertreter der oberösterreichischen Volkspartei bekommt die österreichische Volkspartei in einer Aufstellung, die den größtmöglichen Erfolg verspricht." Auch sei herzeigbar, wie ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner die jüngste Regierungskrise gelöst habe.

Für eine Koalition auf Bundesebene sei die FPÖ eine Variante, "aber nicht die einzige". Dass die ÖVP in OÖ mit den Freiheitlichen zusammenarbeite, gelte nicht automatisch eins zu eins für andere Ebenen, es seien "auch andere Köpfe am Werk", so Stelzer.

Der Nachfolger vom scheidenden Landeshauptmann Josef Pühringer plädierte darüber hinaus für einen "modernen Föderalismus". Stelzer: Die Kompetenzen gehörten klarer verteilt. Aus seiner Sicht sollte das Thema A der Bund zur Gänze erledigen, und das Thema B zur Gänze die Länder. Derzeit sei sehr vieles miteinander verwoben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 10:31 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/designierter-lh-stelzer-froh-ueber-strahlkraft-von-kurz-145318

Schlagzeilen