Innenpolitik

Die Auferstehung des Gernot Rumpold

Jörg Haiders Mann fürs Grobe berät nun Straches Freund Karl Baron.

Der Mann im Vordergrund ist eigentlich der Mann im Hintergrund: PR-Berater Gernot Rumpold und der bisherige Wiener FPÖ-Mandatar Karl Baron am Donnerstag, 12. Dezember 2019, anlässlich einer Pressekonferenz mit dem Thema "Aktuelle politische Situation" in Wien. SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Der Mann im Vordergrund ist eigentlich der Mann im Hintergrund: PR-Berater Gernot Rumpold und der bisherige Wiener FPÖ-Mandatar Karl Baron am Donnerstag, 12. Dezember 2019, anlässlich einer Pressekonferenz mit dem Thema "Aktuelle politische Situation" in Wien.

Als die drei FPÖ-Abtrünnigen am Donnerstag in unverkennbarem Wienerisch ihre Parteigründung bekannt gaben, fiel das breite Kärntnerisch auf, in dem ihre Pressekonferenz moderiert wurde. Dieses Kärntnerisch gehört einem Uralt-Inventar der heimischen Innenpolitik: Gernot Rumpold.

Seit kurzer Zeit ist der 62-jährige Villacher als Presseberater von Karl Baron, dem Strache-Freund und nunmehrigen Parteigründer, tätig. Der FPÖ schwante offensichtlich von Anfang an Böses, als da Jörg Haiders einstiger "Mann fürs Grobe" auf die politische Bühne zurückkehrte. Schließlich war er Haider schon ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 12:35 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-auferstehung-des-gernot-rumpold-80563291