Innenpolitik

Die Finanzkontrolle des Staates braucht Reform

Der Verfahrensrichter im Hypo-U-Ausschuss fordert in seinem Bericht Konsequenzen aus der Milliardenpleite der ehemaligen Landesbank.

Die Finanzkontrolle des Staates braucht Reform SN/APA/BARBARA GINDL

Als Konsequenz aus der Verstaatlichung der Kärntner Skandalbank Hypo Alpe Adria und den Milliardenkosten für die Steuerzahler erachtet Walter Pilgermair, Verfahrensrichter im Hypo-U-Ausschuss im Parlament, eine Reform der staatlichen Finanzkontrolle für unerlässlich. Staatskommissäre, die für den Bund in Bankenaufsichtsräten sitzen, ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.08.2019 um 09:32 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-finanzkontrolle-des-staates-braucht-reform-1133149