Innenpolitik

Die Firmen der Parteien: Wenn Politik und Wirtschaft eng verbunden sind

Politik und Wirtschaft sind auch in der Praxis eng verbunden. Vor allem ÖVP und SPÖ sind an zahlreichen Firmen beteiligt. Mögliche dubiose Geldflüsse und wirtschaftliche Abhängigkeiten können nur schwer überprüft werden.

 SN/www.BilderBox.com

ÖVP und SPÖ sind nicht nur Parteien, sondern auch Unternehmer. Großunternehmer. Das zeigt ein Blick in Prüfberichte und Firmenbücher. Der aktuelle Fall des steirischen SPÖ-Rebellen Max Lercher wirft nun ein Schlaglicht auf das wirtschaftliche Engagement von Parteien. Lercher bekam bekanntlich nach seiner Zeit als SPÖ-Bundesgeschäftsführer den Vorstandsposten bei der Leykam Media AG und schloss für die Erstellung von Kommunikationsstrategien einen Vertrag mit der Bundes-SPÖ ab, was derzeit scharf kritisiert wird. Die Leykam Media AG ist wiederum im Besitz der steirischen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:05 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-firmen-der-parteien-wenn-politik-und-wirtschaft-eng-verbunden-sind-78094624