Innenpolitik

Die Freude am eigenen Sein

Wie ein Lungauer Kinderarzt an sein Berufsleben ein zweites Berufsleben anhängte.

Werner Waldmann steht auf dem Balkon seiner Wohnung in Tamsweg. Die milde Abendsonne scheint ihm ins Gesicht. Vor ihm breitet sich die Berglandschaft des Lungaus aus. Ein Idyll.

"Ich hatte das Glück, das Leben so zu leben, wie es vom lieben Gott gedacht war", sagt der 88-Jährige. "Ich bin als Arzt auf die Welt gekommen, ich habe von klein auf gewusst, dass ich Arzt werde." Und er wurde es. Mit einer abenteuerlichen Laufbahn, die mehr als sechs Jahrzehnte dauerte.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.09.2018 um 08:54 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-freude-am-eigenen-sein-1103392