Innenpolitik

Die Klagsflut kommt nach Ibiza

Die Ibiza-Affäre hat nicht nur ein politisches Erdbeben ausgelöst, sondern auch eine juristische Kettenreaktion. Wer klagt wen (doch nicht)? Und gegen wen wird (noch nicht) ermittelt? Ein Überblick.

Das Ibiza-Video löst eine wahre Klags- und Anzeigenflut aus. SN/youtube
Das Ibiza-Video löst eine wahre Klags- und Anzeigenflut aus.

Vor 28 Tagen wurde das Ibiza-Video veröffentlicht, seither ist viel passiert. Neben einem heißen Wahlkampf dürfte es auch in den Justizbehörden heiß hergehen. Denn die juristische Aufarbeitung der Ibiza-Affäre nimmt in den nächsten Tagen an Fahrt auf.

Auslieferung Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) wartet auf die Auslieferung des FPÖ-Nationalratsabgeordneten Markus Tschank. Der FPÖ-Politiker, Anwalt und früherer designierter blauer Finanzreferent, ist in das Visier der Korruptionsjäger geraten, nachdem Heinz-Christian Strache in dem Ibiza-Video mögliche illegale Parteienfinanzierung über FPÖ-nahe Vereine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 05:32 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-klagsflut-kommt-nach-ibiza-71633749