Die Länder machen sich kleiner, als sie sind

Autorenbild

Hurra, es gibt ein neues Modewort in der Politik! Bis vor Kurzem musste alles "zeitnah" geschehen. Jetzt ist es wichtig, dass es "auf Augenhöhe" passiert. Möglicherweise handelt es sich um eine Frucht der Fußball-WM, bei der es von Spielen zweier gleich starker Mannschaften stets hieß, es handle sich um eine Begegnung auf Augenhöhe. Obwohl der Fuß dort sicher nichts verloren hat, auf Höhe der Augen.

Nun sind es die Landeshauptleute, die verlangen, die Verhandlungen mit dem Bund über ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 09:00 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-laender-machen-sich-kleiner-als-sie-sind-36831250