Innenpolitik

Die Ökos sind erwachsen geworden

Vor 30 Jahren kamen die Grünen ins Parlament. Die einst wilde Truppe ist heute eine ganz normale Partei.

Die Ökos sind erwachsen geworden SN/www.picturedesk.com
Grünen-Chefin Eva Glawischnig will die Partei in der Regierung sehen.

In der Jubelschrift zum 20. Jahrestag ihres Einzugs in den Nationalrat freuten sich die Grünen, dass sie "unterwegs zu zehn Prozent" seien. Tatsächlich lagen sie 2006 erstmals über zehn Prozent, konkret bei 11,05 Prozent, und überrundeten sogar die schwächelnde FPÖ. Als Nummer drei im Land stellten sie die dritte Nationalratspräsidentin - das war Eva Glawischnig - und eine Volksanwältin - das war Terezija Stoisits.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 26.09.2018 um 06:49 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-oekos-sind-erwachsen-geworden-994351