Innenpolitik

Die Spitzenmedizin ist in ÖsterreichAlltag

Niki Laudas Lungentransplantation war für die Ärzte "Routine". Nur ein Beispiel, dass die Medizin in Österreich international top ist.

Der Leiter der Innsbrucker Transplantationschirurgie, Stefan Schneeberger, bei der Arbeit, in diesem Fall bei einer Nierenlebendspende. MUI/F. Lechner SN/sn
Der Leiter der Innsbrucker Transplantationschirurgie, Stefan Schneeberger, bei der Arbeit, in diesem Fall bei einer Nierenlebendspende. MUI/F. Lechner

Unbesetzte Landarztstellen, überlaufene Ambulanzen in den Spitälern, lange Wartezeiten bei Kassenärzten, unübersichtliche Finanzierungen und eine aufgeblähte Verwaltung. Das sind die Schlagworte, die oft zu hören sind, wenn es um das österreichische Gesundheitssystem geht.

Das Beispiel von Niki Lauda, der am Wiener AKH eine neue Lunge bekommen hat, zeigt eine andere Seite der medizinischen Versorgung. Österreichs Mediziner spielen weltweit in der ersten Liga mit. Spitzenmedizin und der Zugang dazu sind für die Österreicherinnen und Österreicher selbstverständlich. Beispiele dafür gibt es viele.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 11.12.2018 um 11:22 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-spitzenmedizin-ist-in-oesterreichalltag-38628697