Innenpolitik

Die staatlichen Gebühren sind zu hoch-niedrig

Der Staat hält Bankomatgebühren für eine "Frechheit" (SPÖ-Klubchef Andreas Schieder). Selbst erhöht er die Kommunal- und sonstigen Gebühren aber ins Aschgraue. Wie passt das zusammen? Und warum sind die öffentlichen Gebühren so hoch? Auf diese Frage langten diese Woche zwei interessante Antworten ein.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.01.2019 um 01:40 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-staatlichen-gebuehren-sind-zu-hoch-niedrig-1110094