Wo bleiben die Föderalisten?

Die zweite Welle wird nicht die letzte sein. Es ist daher nötig, eine Strategie zur Bekämpfung der Pandemie zu entwickeln.

Autorenbild

Die gute Nachricht: Sehr wahrscheinlich wird es schon bald eine Impfung gegen das Coronavirus geben. Die schlechte Nachricht: Es werden noch viele Monate verstreichen, bis es so weit ist, dass sich das Virus nicht mehr gefährlich ausbreiten kann. Das bedeutet wiederum, dass auf die zweite Infektionswelle eine dritte und vielleicht auch eine vierte folgen wird. Im besten Fall werden sie nur kleiner sein.

Das Schlimme ist, dass Österreich noch immer keine Strategie hat, damit umzugehen: In den vergangenen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 01:16 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-substanz-wo-bleiben-die-foederalisten-95538904