Innenpolitik

Die Tücken der Corona-Massentests

Die Vorbereitungen auf die Corona-Massentests laufen auf Hochtouren. Auch das Bundesheer bereitet sich vor. Warum die Antigentests trotz des hohen Anteils falscher Ergebnisse einen dritten Lockdown verhindern könnten.

 SN/www.picturedesk.com

Die von Bundeskanzler Sebastian Kurz angekündigten Antigen-Massentests werden kommen. Die rund 130.000 Lehrerinnen und Lehrer sollen am Wochenende vor Ende des Lockdowns durchgetestet werden. Der Großteil der Bevölkerung soll folgen. Alles, um weitere einschneidende Maßnahmen zu verhindern. Damit das gelingt, kommt es vor allem auf das richtige Timing an, erklärt Markus Müller, Rektor der MedUni Wien, den SN.

Müller nahm am Mittwoch ebenso wie Vertreter des Gesundheitsministeriums, der Sozialpartner und der Ärztekammer sowie weitere Experten an einem Gespräch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:03 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-tuecken-der-corona-massentests-95823943