Innenpolitik

Die unendliche Geschichte vom Rückzug des Erwin Pröll

Sagen wir es so: Erwin Pröll, der Niederösterreich seit 22 Jahren nahezu uneingeschränkt regiert, hatte schon bessere Zeiten. In der Vorwoche wurde bekannt, dass 2007 die gemeinnützige "Dr. Erwin Pröll"-Privatstiftung gegründet worden war. Startkapital: 150.000 Euro, die Pröll zum 60. Geburtstag gespendet worden waren. Das Interessante: Das Land Niederösterreich hat die Stiftung seither jährlich mit weiteren 150.000 Euro subventioniert. Wofür, das ist bis heute unklar.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 01:49 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/die-unendliche-geschichte-vom-rueckzug-des-erwin-proell-526522