Innenpolitik

Doppelstaatsbürgerschaften: Vorarlberg prüft 148 Personen

Das Land Vorarlberg überprüft 148 Personen auf illegale türkisch-österreichische Doppelstaatsbürgerschaften. Diese sind österreichische Bürger. Eruiert wird nun, ob sie möglicherweise widerrechtlich auch den türkischen Pass besitzen. Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler (ÖVP) ging davon aus, dass in zehn Tagen der Sachverhalt für eine konkrete Einzelfallprüfung festgestellt sein wird.

148 Personen mit österreichischem Pass werden überprüft.  SN/APA/GEORG HOCHMUTH
148 Personen mit österreichischem Pass werden überprüft.

Die Prüfung der Liste des Innenministeriums mit 95.984 Namen habe ergeben, dass bei 287 Personen ein aktueller Vorarlberg-Bezug bestehe, so Schwärzler. Bei einer entsprechenden Kontrolle der zuständigen Fachabteilung im Amt der Vorarlberger Landesregierung habe sich herausgestellt, dass 139 davon türkische, aber nicht österreichische Staatsbürger sind. Die anderen 148 Personen, die über einen österreichischen Pass verfügen, werden nun dahingehend überprüft, ob sie nach der Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft auch die türkische wieder angenommen haben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 10.12.2018 um 12:46 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/doppelstaatsbuergerschaften-vorarlberg-prueft-148-personen-12520969

Schlagzeilen