Innenpolitik

Doskozil verspricht bei Angelobung Sensibilität mit Macht

Hans Peter Doskozil (SPÖ) ist Dienstagmittag in der Hofburg von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als burgenländischer Landeshauptmann angelobt worden. Das Staatsoberhaupt war sichtlich gut gelaunt und baute mehrere Scherze in seiner Rede ein. Doskozil wurde von seiner Verlobten, seinen Kindern, seinen Eltern und Mitarbeitern begleitet.

Der Bundespräsident lobte Doskozil als burgenländischen LH an SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Der Bundespräsident lobte Doskozil als burgenländischen LH an

Van der Bellen, der oberster Befehlshaber des Bundesheeres ist, erinnerte sich an ein gemeinsames Erlebnis mit Doskozil als dieser Verteidigungsminister war. Der Burgenländer habe es geschafft, im Bundesheer Optimismus zu verbreiten.

Der Bundespräsident ersuchte den Landeshauptmann mit seiner absoluten Macht umsichtig zu sein und "mit den anderen im Gespräch zu bleiben, mit der Zivilgesellschaft, mit Ihren Gegnern und mit Ihren Freunden". "Ich glaube, das wir Ihnen nicht schwer fallen. Sie tragen eine hohe Verantwortung", so Van der Bellen.

Doskozil gelobte, mit der "sensiblen" Situation "sorgsam umzugehen", die Kontrollrechte im Landtag zu erweitern und den Grünen wieder den Klubstatus zu geben. Sollte es dafür keine Mehrheit geben, werde er die Grünen personell wie einen Klub ausstatten.

Aufgerufen am 20.10.2021 um 01:13 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/doskozil-verspricht-bei-angelobung-sensibilitaet-mit-macht-83633578

Kommentare

Schlagzeilen