Innenpolitik

Eine Milliarde für die Mieter?

Drehen an der Steuerschraube: Wie die SPÖ die Mieten um rund zehn Prozent billiger machen will. Und was das den Finanzminister kosten würde.

Symbolbild. SN/apa
Symbolbild.

Keine Mehrwertsteuer mehr auf Mieten: Dies fordert die SPÖ, und sie will ihrer Forderung noch in dieser Woche mit einem Dringlichen Antrag im Nationalrat Nachdruck verleihen. Das kündigte Jörg Leichtfried, Vizeklubchef der SPÖ im Parlament, am Montag an. Denn die Mietpreise seien in den letzten Jahren stets stärker als die durchschnittliche Inflation gewachsen. Seit 1998 seien die Mieten um 80 Prozent gestiegen, die Inflationsrate betrug im gleichen Zeitraum nur die Hälfte (41 Prozent), argumentiert die SPÖ.

Wohnungsmieten werden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2020 um 02:41 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/eine-milliarde-fuer-die-mieter-62302102