Innenpolitik

Einigung auf Fahrplan bei Gesundheit-Treffen in Wien

Zuletzt war unklar, ob der Termin zustande kommt. Am Dienstag ist im Rathaus dann doch über die Zukunft der Gesundheitsversorgung in Wien diskutiert worden. An dem Treffen nahmen unter anderem Stadträtin Sonja Wehsely (SPÖ), Wiens Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres und die Obfrau der Wiener Gebietskrankenkasse, Ingrid Reischl, teil. Vereinbart wurde ein Fahrplan für weitere Gespräche.

Wie die Ressortchefin nach der Unterredung der APA berichtete, wurde konkret das weitere Vorgehen in drei Themenbereichen vereinbart - wobei die Kammer noch ihre Kurie damit befassen wird. So sollen etwa die im Zuge der Ärzteproteste auf Eis gelegten Gespräche über die hausärztliche Versorgung wieder aufgenommen werden. Die Verhandlungen über das sogenannte Wiener Modell waren, so hieß es heute, bereits weit gediehen.

Dieses soll niedergelassenen Allgemeinmedizinern unter anderem garantieren, dass sie künftig besser und einfacher zusammenarbeiten können. Auch die Wochenenddienste der Kinderfachärzte sind Teil des Konzepts. Die Gespräche sollen nun finalisiert werden, nämlich in den nächsten zwei bis drei Wochen.

Im selben Zeitraum soll auch eine Einigung in Sachen Bedarfsplanung erzielt werden, zumindest über die anzuwendende Methodik. Auf deren Basis soll erhoben werden, wie der niedergelassene und stationäre Bereich künftig aufgeteilt sein soll. Weiters sollen Gespräche zu der in der Gesundheitsreform vereinbarten Ausweitung des Ärztefunkdienstes geführt werden.

"Für die Gesundheitsversorgung in der Stadt ist es wichtig, dass wir hier was weiterbringen", drängte Wehsely im APA-Gespräch auf ein gemeinsames Vorgehen. Für die Pläne seien mehr Mittel nötig - was in die Verhandlungen zum Finanzausgleich einfließen soll. Es sei wichtig, dass man sich hier mit einer gemeinsamen Wiener Position einbringe, betonte die Stadträtin.

Kein Thema waren bei dem Treffen die parallel dazu laufenden Verhandlungen zwischen Krankenanstaltenverbund und Ärztekammer zum Thema Arbeitszeit. Diese waren nach den Protesten der Mediziner - inklusive Warnstreik - auf Schiene gebracht worden. Die Kammer hat dazu ihren geltenden Streikbeschluss vorerst ausgesetzt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 07:04 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/einigung-auf-fahrplan-bei-gesundheit-treffen-in-wien-1026442

Schlagzeilen