Innenpolitik

Eurofighter fordert Österreich heraus

Der Airbus-Konzern sagte ein Treffen mit Verteidigungsministerin Klaudia Tanner zur Causa Eurofighter ab. Die türkise Ressortchefin droht mit einer zusätzlichen zivilrechtlichen Klage. Die gibt es aber bereits. Und wer steckt eigentlich hinter dem Eurofighter?

 SN/apa

Tarnen und Täuschen. So könnte man das Manöver von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner in der sonntägigen ORF-Sendung "Im Zentrum" zum Thema Eurofighter beschreiben.

Denn die ÖVP-Ministerin sprach über ihr angekündigtes Treffen mit dem Eurofighter-Hersteller Airbus, das laut Tanner in den kommenden Tagen hätte stattfinden sollen. Nun stellte sich heraus, dass Airbus bereits wenige Stunden nach Tanners Ankündigung ein solches Treffen ausgeschlossen hatte. Die Absage via E-Mail von Airbus Defence and Space an Tanners Generalsekretär Dieter Kandlhofer wurde laut "Standard" ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2021 um 09:32 auf https://www.sn.at/politik/innenpolitik/eurofighter-fordert-oesterreich-heraus-83598793